Erdarbeiten

Wir sind steinreich!

Montag ging es endlich los. Vorher haben wir noch schnell eine Luftaufnahme gemacht.
Ich bin mir relativ sicher, dass es sich am Ende irgendwie auszahlt, dass wir fast jeden Schritt dokwp-1480537567364.jpgumentieren.

Wer hat schon Luftaufnahmen während des Baufortschrittes?

An der Stelle möchte ich gern alle Nachbarn beruhigen – unser Fluggerät wiegt nicht viel mehr als ein Hackklöschen und wird, auch in böigen Momenten, keine bleibenden Schäden hinterlassen.

Offizieller Spatenstich war dann Dienstag – also der Festakt. Zu dem Zeitpunkt war die Baugrube schon fast vollständig ausgehoben. Große Erleichterung an der Stelle bei Line, da unser Bauleiter uns sehr humorvoll auf diesen Tag vorbereitet hatte:

„Spatenstich heißt, Ihre Frau hebt 1 Kubikmeter Erde aus und wir trinken ein Glas Sekt.“

Den Sekt habe ich natürlich gern genommen, als ich aber das Steinreich (irre, oder? Gleichzeitig ein Substantiv und ein Adjektiv…) sah, hab ich mich d20161129_155900och kurzerhand dazu entschlossen, meiner Frau zur Hand zu gehen.

Bei gefühlten -273 Grad Celsius waren wir natürlich sehr erleichtert, dass es sich eher um eine symbolische Tat handelte. Blieb also genug Zeit für uns, die Baugrube in ganzer Pracht zu bestaunen.

Logisch, dass sich bei diesem Anblick natürlich die eine oder andere skurrile Frage aufdrängte…

Im Bauantrag steht nichts vom Pool… Gibt’s den Keller jetzt für Umme oben drauf? Ich hätte es kleiner erwartet

wp-1480537504091.jpg

Beeindruckt von der Geschwindigkeit der Tiefbautruppe sind wir natürlich gespannt wie es weiter geht. Unser freundlicher Bauleiter merkte so ganz nebenbei an, dass die Bodenplatte wohl kommende Woche erwartet wird. Oha. Die wird also entweder ein ziemlicher Kavendsmann oder aber die Jungs haben eine Menge Material wieder aufzuschütten.

Logisch, zweiteres. Bodenplatte wird so zwischen 20 und 25cm haben – darunter kommt aber erstmal eine imposante Schicht Kies und Schotter um die Platte schwimmend zu verlegen.
Recherchen im Internet bezeichnen diese Art der Fundamenterstellung als die hochwertigere Ausführung. Die Sparheimer gießen auch mal eine 10cm Bodenplatte einfach so auf den Mutterboden. Kann man scheinbar auch machen – macht mich aber selbst als Laie skeptisch.

Tags darauf war dann auch unser Sandsteinberg weg. War aber ein super Gefühl, zumindest für eine Nacht, höchster natürlicher Punkt der Straße gewesen zu sein.

Gepaart mit dem Sonnenuntergang ist dann heute dieses wunderschöne Foto entstanden – die volle Portion Baustellenromantik.
Liebe Nachbarn deren Neubau auf dem Bild zu sehen ist. Falls Ihr Interesse an einem Abzug habt, meldet euch.

wp-1480538913555.jpg

wp-1480539586914.jpg

Neben all der schönen Optik sind wir aber auch gleich auf unser erstes Problem gestoßen. Und… wer ist Schuld? Na klar! Mutter Natur!

Unsere Tiefbaujungs haben nämlich mal fix an der Baugrube durchblicken lassen, wo genau später der Fertigfußboden sein wird. Ich hab das im Bild mal als rote Linie deutlich gemacht – Béla dient zum Größenvergleich.

20161130_161816

Dadurch, dass die Terrasse ebenerdig zum Wohnzimmer sein soll (und auch definitiv wird) bleibt uns also als Lösung im Moment entweder eine Stützmauer mit Stufen zum Rasen oder eine Böschung für einen fließenden Übergang.
Plan B könnte auch sein, die Vorgaben des B-Planes voll auszureizen und das Haus nochmal 50cm anheben.

Dann hätten wir die Stufen am Hauseingang, aber nicht im Garten. Damit könnte ich auch leben.

Wir diskutieren jetzt also verschiedene Optionen mit unserem Bauleiter und dem Architekten bevor die Bodenplatte landet.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Ein Kommentar zu „Wir sind steinreich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s